Der riesige Applaus für ihre Performance zeigte, dass sie mit ausdrucksstarker Stimme [...] die Besonderheit, mit der ihre Komponisten und Sänger das Spiel von Worten und musikalischen Klängen fassten, an die Zuhörer weitergeben konnt[e].

Die Geschichten von Trauer, Tod und Tränen, die mit einem flotten italienischen Ende noch etwas Zuversicht bekamen, berührten vor allem, wegen der stimmlichen Kraft und dem Einfühlungsvermögen der Sängerin.

Badische Zeitung, 30.10.2019: "Die leichte Schwere des Duos Debü - Cosima Büsing und Henrik Dewes begeistern in der Reihe 'Musica serenata' in Hecklingen" von Michael Haberer

 

_____________

Die junge Mezzosopranistin Cosima Büsing [...] verfügt nicht allein über ein ausgesprochen schön und rund klingendes Organ, sie gebietet auch tadellos über die vokaltechnischen Mittel, die heiklen selbst gestellten Aufgaben des Programms zu meistern. [...] Cosima Büsing kam dank ihrer Fähigkeiten zu Interpretationen, die der Zuhörerschaft insbesondere in den abgründig melancholischen Kompositionen John Dowlands erschauern ließen vor Intensität, sie vermochte, mit einem Wort Carl Philipp Emanuel Bachs gesagt, ihr Publikum zu "rühren".

Badische Neueste Nachrichten, 21.9.2016: "Klingende Englandreise - Bemerkenswertes Rezital mit Cosima Büsing und Henrik Dewes in der Fächerresidenz"von Hartmut Becker

______________

 


Hier [ist] unbedingt auch zu erwähnen: [...] das ulkige Spiel von Cosima Büsing (Nutrice).

Badische Neueste Nachrichten, 05.12.2015: Kritik zur Premiere der Produktion "L'incoronazione die Poppea" von Claudio Monteverdi an der HfM Karlsruhe


Ein Gegenpol dazu sind die beiden Ammen Arnalta und Nutrice, wobei sich der Countertenor Eduardo Rojas (als Gastsänger) und Cosima Büsing als spielstarkes Komiker-Duo erweisen.

PAMINA - Klassik online im Südwesten, 08.12. 2015: Bericht über die Produktion "L'incoronazione die Poppea" von Claudio Monteverdi an der HfM Karlsruhe

______________

Die neun Lieder aus Gabriel Faures Paul-Verlaine-Zyklus „La bonne chanson“ teilten sich die Sopranistin Cosima Büsing und die Mezzosopranisten Jessica Veronique Miller. Besonders erstere überraschte mit einer ausnehmend schön gesungenen Wiedergabe, die Höhen leuchteten und auch die tiefen Töne kamen völlig unangestrengt.

Badische Neueste Nachrichten, 1.12. 2014: "Musik rund um die Frauen - Zweites Konzert zu Degas in der Kunsthalle" von Manfred Kraft

______________


 

Und der aufgeweckt-freche Cherubino hatte bei den Kindern sowieso einen Stein im Brett, den sich die entzückende Cosima Büsing auch redlich verdient hatte.

Badischen Neuesten Nachrichten, 20.12.2013: "Gelungenes Vergnügen - Figaros Hochzeit für Kinder an der Musikhochschule"